Home » Karriere » Ausbildung zum Moderator – Welche Möglichkeiten gibt es?

Ausbildung zum Moderator – Welche Möglichkeiten gibt es?

Persönlichkeiten wie Thomas Gottschalk, Günther Jauch oder auch Kai Pflaume sind in der Showbranche die wohl bekanntesten Moderatoren. Auch Namen wie Markus Lanz oder Stephan Raab sollten in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt bleiben, wobei sich diesbezüglich mitunter durchaus auch die Frage nach der Qualität stellt. In jedem Fall steigt die Zahl derer, die als TV-Moderator Fuß fassen wollen, nahezu stetig an.

Gewisse Voraussetzungen sollten erfüllt sein

Freilich müssten gewisse Voraussetzungen erfüllt sein, um als Moderator im Fernsehen tätig werden zu können. Der TV-Moderator Jan Doering verriet und worauf es ankommt:

Einzigartigkeit, Persönlichkeit und Stil auf der einen Seite, die Affinität, Menschen auf hohem Niveau unterhalten zu können, andererseits. Gleichwohl sind eine umfassende Allgemeinbildung von Belang, Ehrgeiz, eine gewisse Bandbreite, wenn es um Ihre Soft-Skills geht sowie Stressfähigkeit, eine schnelle Auffassungsgabe und Serviceorientiertheit. Schließlich geht es später, vor der Kamera, stets darum, die Zuschauer vor den Bildschirmen adäquat zu unterhalten und durch Witz, Charme, Persönlichkeit und Know-how vom aktuellen TV-Programm zu begeistern.

Aber: Nicht jeder hat eine Chance

So verhält es sich mitunter sogar so, dass viele Z-Promis sich bereits als „Moderator/innen“ bezeichnen dürfen, wenngleich ihr Qualifikationsprofil gleich Null ist. Aber wie dem auch sei: Wie gut, dass die weite Welt des Showbusiness‘ weit mehr zu bieten hat….

So facettenreich nämlich die Chancen diesbezüglich sind, so vielversprechend können auch die Wege sein, die Sie als „Moderator“ in spe weit nach oben bringen könnten. Wer jedoch der Meinung ist, zunächst eine Ausbildung zum TV-Moderator absolvieren zu müssen, irrt. Denn dieser Beruf zählt bis dato nicht zu den klassischen Lehrberufen. Zwar gibt es beispielsweise in Baden-Württemberg eine Moderatorenschule, die den interessierten Schülern entsprechende Kenntnisse zu diesem Berufsbild vermitteln soll. Aber auch ein „solides“ Studium kann sehr wohl dazu beitragen, eines Tages als TV Moderator vor der Kamera zu stehen.

Eine solide Ausbildung

Nach einem Journalismusstudium beispielsweise bieten sich einem viele Chancen und Möglichkeiten, in die Show-Branche zu gehen. Namhafte Beispiel in dieser Hinsicht sind beispielsweise Günther Jauch oder Rangar Yogeshwar. Allerdings gibt es durchaus auch bekannte TV-Moderatoren, die einst als „Kabelträger“ bei renommierten Sendern Ihre Karriere gestartet haben, zum Beispiel Oliver Pocher und Co. Dass darüber hinaus gleichwohl ein Musik- oder Schauspielstudium zum Erfolg verhelfen kann, stellen weitere erfolgreiche Medienschaffende in der weltweiten Show-Branche unter Beweis. Sogar ein Medizinstudium könnte mit Blick auf den TV-Moderator Dr. Eckart von Hirschhausen gegebenenfalls eine entscheidende Rolle spielen….

Nicht zu vergessen sind zudem die Möglichkeiten, die ein Praktikum beim Rundfunk oder bei Fernsehanstalten zu bieten hat. Wer sich in diesem Metier durch Individualität und Leistungsbereitschaft auszeichnet, hat durchaus vielversprechende Chancen, eines Tages als TV-Moderator tätig werden zu können.

TH Merseburg

Wir sind ein Infoportal, dass sich mit der ehemaligen Technischen Hochschule Leuna-Merseburg (THLM), oder auch TH Merseburg beschäftigt. Hier finden Sie Informationen rund um das Thema Studieren in Merseburg und Deutschland.